Studium

Fürstenwalde wird Hochschul- und Studien-Standort

Unsere Berufliche Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH erweitert ihr Bildungs­angebot im sozialen Bereich. Ab dem Schuljahr 2020/21 wird erstmals Studieren am Standort Fürstenwalde möglich sein!

Für ein solches Vorhaben braucht es einen starken Ko­operationspartner. Diesen hat unser Träger, die FAWZ gGmbH, mit der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) gefunden.

Der Studiengang „Sozialpädagogik und Management“ wird das fehlende Puzzleteil in unserem sozialpädagogischen Ausbildungsangebot sein, mit dem wir unser soziales Profil weiter ausbauen.

Berufliche Schule Paula Fuerst der FAWZ gGmbH_Studium ab Schuljahr 2020-21

Studien­gang „Sozialpädagogik und Management“ (Bachelor of Arts)

In Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) richten wir den Studiengang „Sozialpädagogik und Management“ an unserer Beruflichen Schule Paula Fürst aus.

Der Kooperationsvertrag zwi­schen unserer Beruflichen Schule sowie der Fachhoch­schule des Mittelstands wurde am 23. Mai 2019 unterzeichnet.

Als Fernstudium wird der Studiengang erstmals zum Schuljahr 2020/21 angeboten!
Die Studierenden erhalten einen FHM-Studienvertrag. Wir werden damit zum Hochschul-Standort der FHM. Die Präsenz-Veranstaltungen finden in unseren Räumen statt und werden durch unsere Mitarbeiter durchgeführt.

2 Modelle des Studiums

Als Fernstudium wird der Studiengang in zwei Modellen angeboten. Damit soll das Studium sowohl für Schülerinnen und Schüler unserer Beruflichen Schule wie auch für Externe attraktiv sein. Der Studiengang kann sowohl parallel zur Ausbildung als auch zur ersten Arbeitstätigkeit begonnen werden.
Es wird ein integratives sowie ein konsekutives Studienkonzept geben.

Berufliche Schule Paula Fuerst der FAWZ gGmbH_Infografik Studium_Integratives Modell

Das integrative Studienkonzept

Angebot für angehende Erzieherinnen und Erzieher unserer Beruflichen Schule

Im integrativen Modell beginnen die Auszubildenden und Studierenden den Studiengang „Sozialpäda­gogik und Management“ mit dem 3. Ausbildungsjahr und führen das Studium mindestens während des gesamten ersten Jahres ihrer anschließenden Berufstätigkeit fort. Das Studium dauert min­destens 2 Jahre.

Unsere angehenden Erzieherinnen und Erzieher bleiben dabei, während der Dauer der drei­jährigen Erzieher-Ausbildung, Auszubildende unserer Beruflichen Schu­le, wäh­rend sie zusätzlich ab dem 3. Ausbildungsjahr immatrikulierte Fernstudierende der FHM sind. Im 4. Jahr leisten die Fernstu­dierenden den theoretischen Teil ihres Studiums an unserer Beruflichen Schule ab.

Die Regelstudienzeit für das in­tegrative Studienkonzept (Aus­bildung und Studium) umfasst 4 Jahre. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten die Stu­dierenden den akademischen Titel „Bachelor of Arts“.

Durch die verkürzte Ausbildungs- und Studienzeit sparen die Auszubildenden bzw. Studierenden ein Jahr Zeit im Vergleich zum konsekutiven Modell.

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschul­zugangsberechtigung (mindes­tens Fachhochschulreife)
    (Kann in der Erzieher-Ausbildung an unserer Schule erworben werden.)
  • Erzieher-Ausbildung im 3. Lehrjahr

erfolgreiche Teilnahme an ei­nem FHM-Aufnahmeverfahren.

2 Abschlüsse in nur 4 Jahren

Nach erfolgreichem Abschluss der vierjährigen Gesamt-Ausbil­dungsdauer können die Studie­renden sowohl den Abschluss ihrer Berufsausbildung als „Staat­lich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staat­lich anerkannter Erzieher“ sowie ihren Bachelor of Arts in Sozialpädagogik und Manage­ment mit dem Abschluss „Staat­lich anerkannte Sozialpäda­gogin“ bzw. „Staat­lich anerkannter Sozialpäda­goge“ in den Händen halten. Damit würden sie in nur 4 Jah­ren 2 Abschlüsse erlangen.

Das konsekutive Studienkonzept

Angebot für Externe (Staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in“ bzw. „Staatlich anerkannte/-r Heilerziehungspfleger/-in)

Das konsekutive Modell ist ein Angebot für ausgebildete Erzieherinnen und Erzieher bzw. Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger.

Die Studierenden steigen nach dem Abschluss ihrer Ausbildung in den Studiengang ein. Dabei ist es egal, wie lange sie schon in ihrem Beruf arbeiten oder ob sie ihre Arbeitstätigkeit im ausgebildeten Beruf gerade erst aufgenommen haben.

Während ihres zweijährigen Fernstudiums führen die Fernstudierenden ihre Arbeitstätigkeit fort und kommen zu festgelegten Präsenzzeiten in unsere Berufliche Schule.

Weitere Informationen folgen …

Durch die verkürzte Ausbildungs- und Studienzeit sparen die Studierenden ein Jahr Zeit im Vergleich zu einem regulären Vollzeit-Studium an einer anderen Hochschule.

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschul­zugangsberechtigung (mindes­tens Fachhochschulreife)
    (Kann in der Erzieher-Ausbildung an unserer Schule erworben werden.)
  • Berufsabschluss als „Staatlich anerkannter Erzieher“ / „Staatlich anerkannte Erzieherin“ bzw. „Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger“ / „Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin“
  • erfolgreiche Teilnahme an ei­nem FHM-Aufnahmeverfahren
0
Anzahl Studienkonzepte
0
Dauer Erzieher-Ausbildung + Studium (Jahre)
0
Dauer Studium (Jahre)

Studiengebühren

Das Studium an der FHM ist gebührenpflichtig. Die Studiengebühren sowie evtl. Erhöhungen werden durch die FHM festgelegt. Die Zahlung während des FHM-Fernstudiums erfolgt monatlich über die gesamte Studiendauer, also über 48 bzw. 24 Monate.

Die FHM erhebt außerdem für das Aufnahmeverfahren sowie die BA-Prüfung einmalige Gebühren. Diese werden zu Beginn bzw. zum Ende des FHM-Fernstudiums fällig.

Die Höhe der Studiengebühr sowie der Gebühren stehen noch nicht fest.

Vorbereitungen des Studiengangs ab Schul­jahr 2019/20

Im Schuljahr 2019/20 bereiten wir den Studiengang vor. Das Curriculum für den theore­tischen Teil des Studiums wird gerade überarbeitet. Wir wer­den Anpassungen an der beste­henden Ausbildungsstruktur vor­nehmen. Zwar entsprechen wir bereits jetzt den Hochschulstan­dards für die Umsetzung des Fernstudiums, jedoch erarbeiten wir aktuell das konsekutive Modell, damit wir auch Externen oder Absolventen unserer Beruflichen Schule den Studiengang anbieten können.

Start des Studiengangs „Sozialpädagogik und Management“ zum Schuljahr 2020/21

Der Studiengang startet offiziell im August 2020. Bereits diejenigen, die hier zum Schuljahr 2020/21 das 3. Lehrjahr beginnen (wer also im Sommer 2018 seine Erzie­her-Ausbildung begonnen hat), wer­den im sel­ben Jahr die Ersten sein, die den Studien­gang beginnen können.

Unsere „Neuen“ des Ausbildungsjahres 2019/20 werden die Ersten sein, die in den vollen Genuss des Studiums kommen und von allen Vortei­len profitieren werden.

4 Abschlüsse in nur 6 Jahren

Gekoppelt mit der vorangehen­den Sozialassistenten-Ausbil­dung, die ebenso an unserer Beruflichen Schule Paula Fürst angeboten wird, sind in dieser Konstella­tion (2 Ausbildungen und ein Studium) sogar 3 Abschlüsse in nur 6 Jahren bei uns möglich!

Wer ohne Hochschulzugangsberechtigung (Fachhochschulreife oder höherwertiger Abschluss) bei uns die Ausbildung zum Erzieher beginnt, der kann die Fachhochschulreife während seiner Ausbildung ohne Kosten nachholen. Diejenigen, die sich zu Beginn ihrer Erzieher-Ausbildung für diesen Weg entscheiden, erhalten ein angepasstes Curriculum. Die Fachhochschulreife erhalten die Schülerinnen und Schüler dann zum Ende ihrer Ausbildung, sofern Sie zu Beginn ihrer Erzieher-Ausbildung das entsprechende Curriculum gewählt haben.

Unter diesen Voraussetzun­gen sind bei uns sogar 4 Abschlüsse in nur 6 Jahren möglich! Das geht nirgends schneller.

Berufliche Schule Paula Fuerst der FAWZ gGmbH_Studium ab Schuljahr 2020-21 ergaenzt soziale Ausbildungen
Berufliche Schule Paula Fuerst der FAWZ gGmbH_Jetzt Studium beginnen
0
Abschlüsse nach 4 Jahren
0
Abschlüsse nach 6 Jahren

Erste Berufsschule mit Studienangebot

Der integrative Studiengang „Sozialpädago­gik und Management“ befindet sich derzeit in der Akkreditie­rung, der institutionellen Aner­kennung. Nach dieser Anerkennung wer­den wir die erste Berufsschule in Brandenburg sein, die die­ses spezielle Bildungsangebot offeriert.

Unsere Berufliche Schule Paula Fürst der FAWZ gGmbH macht Fürs­tenwalde dadurch zum Hoch­schul- und Studien-Standort!

Integratives vs. konsekutives Studienkonzept

Integrativ
Zugangs- voraussetzungen
  • Hochschul­zugangsberechtigung (mindes­tens Fachhochschulreife)
  • laufende Erzieher-Ausbildung im 3. Lehrjahr
  • erfolgreiche Teilnahme an ei­nem FHM-Aufnahmeverfahren
Start
  • Mit Beginn des 3. Ausbildungsjahres
Status
  • Azubi und Fernstudierende (im 3. Lehrjahr bzw. 1. Studienjahr) Fernstudierende (im 2. Studienjahr)
Dauer
  • 4 Jahre (48 Monate) Ausbildung + Studium!
Vorteil
  • 1 Jahr Zeit sparen im Vergleich zum konsekutivem Modell
  • Ausbildung und Studium laufen teilweise parallel ab
konsekutiv
Zugangs- voraussetzungen
  • Hochschul­zugangsberechtigung (mindes­tens Fachhochschulreife)
  • Berufsabschluss „Staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in“ bzw. „Staatlich anerkannte/-r Heilerziehungspfleger/-in“
  • erfolgreiche Teilnahme an ei­nem FHM-Aufnahmeverfahren
Start
  • Nach Abschluss der Berufsausbildung
Status
  • Fernstudierende (über gesamte Studiendauer)
Dauer
  • 2 Jahren (24 Monate) Nur Studium!
Vorteil
  • 1 Jahr Zeit sparen im Vergleich zu einem regulärem Vollzeit-Studiengang an einer anderen Hochschule
  • verkürzte Studienzeit durch Anerkennung Inhalte aus der Ausbildung