News

Frau Mehrtens und die Klasse Erzieher 2012 übergaben dem Web-M. folgenden Artikel bzw. Fotos:

Lernfeld 1 -„Berufliche Identität erwerben“- startete mit einem „gehaltvollem“ Thema: „Die Geschichte des Erzieherberufs“. Dazu gibt es sehr viel Stoff: viele Fakten, Zahlen, Daten, Namen, geschichtliche Strömungen und Zweige… zu bergen. Es gibt nicht DIE EINE Geschichte des Berufs, sondern vielmehr viele verschiedene „Geschichten“, die letztendlich in den heutigen Erzieherberuf eingeflossen sind. Um die Berufsgeschichte so greifbar wie möglich zu machen, wurde das Thema auf 4 Bereiche eingegrenzt. Dazu bildeten sich jeweils Arbeitsgruppen, die der Geschichte in den 4 verschiedenen Richtungen auf die Spur gingen.
Die 1. Gruppe beschäftigte sich mit der Gouvernante, eine der Vorläuferinnen des heutigen Berufsstandes. Die 2. Gruppe arbeitete am Thema „Die Kindergärtnerin“. Friedrich Fröbel, der Urvater des Kindergartens und vieles andere mehr an Daten und Fakten begegneten dieser Gruppe in ihrem Bereich der Berufsgeschichte. Gruppe 3 beschäftigte sich mit der Geschichte der Heimerziehung, einem Strang der in der Geschichtsbetrachtung oft vergessen wird. Obwohl Wichern, der Begründer des „Rauhen Haus“, mit seiner Pädagogik nicht nur als eine historische Wurzel des Erzieherberufes, sondern auch des Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeiters gesehen werden darf. Um das Thema abzurunden arbeitete die 4. Gruppe an einem geschichtlich neuerem, aber sehr wichtigen Thema: Der Erziehung in der DDR. Diese Gruppe lies in ihrer Präsentation die DDR in Form von Fibeln, Büchern, Spielzeug und dem typischen DDR-Einkaufsnetz wieder auferstehen. Auch mit ihrer Kleidung und der musikalischen Untermalung fühlte man sich beim Zuschauen und Zuhören um 30 Jahre zurückversetzt.
Alle Teilnehmer/innen an der Ausarbeitung und der Präsentation haben hier eine gelungene Arbeit abgeliefert. Es wurde größtenteils frei gesprochen; die Gruppen haben selbstständig nach Zusatzinfos gesucht. Ich war ehrlich baff, was Sie hier gleich zu Beginn ihrer Ausbildung auf die Beine gestellt haben.
Dankeschön! Ich freue mich aufs nächste Mal!
Sylvia Mehrtens

admin_BS
2 COMMENTS
  • Doreen

    Diese Arbeit versetzte mich, und ich denke auch teilweise meine anderen Mitschüler, wieder in die Vergangenheit zurück. Für mich als Kind war es eine tolle Zeit. Die ich nicht missen möchte. Tolle Arbeit von uns allen……Hat Spaß gemacht.

  • caro

    Also ich muss auch sagen fand es echt toll was wir da alle so auf die Beine gestellt haben.Leider konnte ich den DDR Vortrag nicht miterleben aber was ich ghört hab soll der echt super gewesen sein.
    ERZ 12 Daumen hoch hoffe es kommen noch einige solch tolle Gruppenarbeiten herraus.

    Danke Frau Mehrtens für die anerkennenden Worte das baut auf

Schreibe einen Kommentar

TermineBewerbungKontaktFAQ