Schöne Herbstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ersten Wochen des neuen Schuljahres haben wir hoffentlich alle gut überstanden. Unsere „Neuen“ sind gut in ihren Klassen oder im Kollegium angekommen und die ersten Ferien dieses Schuljahres stehen an.

Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum_Schöne Herbstferien 2018Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum_Herbstgedicht 2018

Mit unserem kleinen Herbstgedicht wünschen wir allen schöne Herbstferien und eine tolle Ferienzeit!

Wir freuen uns darauf, Euch und Sie nach den Herbstferien gesund wiederzusehen.

Das Team der Beruflichen Schule der Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH

Sein oder nicht sein

Schulkleidung ja oder nein

In einigen Ländern ist es manifestierte Tradition, dass die Schüler einheitliche Kleidung ihrer Schule tragen. Einerseits wird somit eine Diskriminierung durch „Markenmobbing“ vermieden andererseits zeigen sie ihre unmittelbare Identifizierung mit ihrer Einrichtung.

Der Träger unserer Schulen hat nun seinerseits den Schritt unternommen, den Schülern hochwertige Kleidung anzubieten, um ebenfalls eine Identifizierung mit der Ausbildungseinrichtung, unserer Beruflichen Schule, zu initiieren.
Das aufgestickte Maskottchen der Firma ist elegant platziert und gibt der Kleidung das gewisse Etwas. In Glasvitrinen gibt es in jeder Schule eine Präsentation der Kleidungsstücke, die man über Bestellungen erwerben kann.

Um diese ganze Aktion anlaufen zu lassen, wurden die ersten T-Shirts unseren neu eingeschulten Mädchen und Jungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine großzügige Geste. Und es gibt ein schönes Bild wie man sieht.

Bilder folgen demnächst…

Gerade auf Messen, Tagen der offenen Tür oder ähnlichen Veranstaltungen macht ein einheitliches Bild unserer Schulen einen sehr guten Eindruck. Und den wollen alle verkörpern, die Schüler und die Lehrer.
Mit der Schule zu identifizieren heißt sich mit seinen Zielen zu identifizieren. Und einen guten Abschluss wollen wir doch alle. Die Freude über die neue Kleidung überträgt sich auf die allgemeine Atmosphäre, und die sollte doch wohl für alle harmonisch sein.

Herr Gläsemann
Schulleiter

Wir bekommen Fan-Fashion!

Ihr habt sicherlich schon bemerkt, dass in Eurer Schule neuerdings Vitrinen stehen. Der Inhalt ist der Anfang einer neuen Idee. Schaut rein. Was seht Ihr?

Richtig! Fan-Fashion (Schulkleidung).

 

Wir wollen Euch zukünftig Kleidung Eurer Schule anbieten! Vielleicht habt Ihr die ersten Modelle schon an Euren Mitschülern gesehen?

Fan-Fashion-Collection

Mit unserer ersten Basic-Collection bieten wir Euch qualitativ hochwertige

  • Shirts
  • Hoodies (Kapuzen-Pullover) und
  • Zip-Hoodies (Jacken)

in drei verschiedenen Farben (Navy, Rot und Schwarz) an.

Das soll unser Start in Sachen Fan-Fashion sein!

Bestellung unserer Fan-Fashion in Vorbereitung

Unsere Fan-Fashion ist auch für uns eine ganz neue und spannende Erfahrung. Wir haben Euch unsere Collection präsentiert. Damit ist der erste Schritt getan. Jetzt brauchen wir etwas Zeit, um den nächsten in die Wege zu leiten.

Mit dem Verkauf von Kleidung bewegen wir uns auf absolutem Neuland. Es ist eben nicht unser Tagesgeschäft. Aller Anfang ist schwer und mühselig. Und wir müssen noch viel dazulernen. Es müssen formale und rechtliche Inhalte geprüft werden, bevor wir mit dem Verkauf starten können. Alles muss erst seinen Weg finden. Und das braucht Zeit. Wir haben gedacht, dass wir schneller mit dem Verkauf starten können, aber leider ist es doch nicht so einfach, wie wir es uns vorgestellt haben. Wir werden also nicht so schnell mit dem Verkauf von Schulkleidung starten können, wie wir gern möchten. Die Vorbereitungen für den Verkauf werden leider noch etwas Zeit brauchen. Üben wir uns noch etwas in Geduld.

Wir sind aber optimistisch, Euch zukünftig eine einfache Möglichkeit zum Bestellen auf unserer Webseite zu präsentieren. Wir informieren Euch, sobald die Voraussetzungen geschaffen und Bestellungen möglich sind.

Bleibt also dran und schaut mal wieder auf der Webseite Eurer Schule vorbei, um zu sehen, was es Neues gibt.

Warum haben wir jetzt „Schulkleidung“?

Wir können jetzt anfangen, Euch von Studien zu erzählen, die belegen, dass Schulkleidung ein besseres Sozialklima, höhere Aufmerksamkeit, ein höheres Empfinden von Sicherheit und einen höheren Lernertrag im Gegensatz zu Vergleichsklassen fördert. Das interessiert Euch aber wahrscheinlich nicht… 🙂

Wir sind der festen Überzeugung, dass es sich bei Schulkleidung um mehr als nur ein Verstärker des „Wir-Gefühls“ handelt. Es ist ein ganz eigener Style, der ein gewisses Lebensgefühl transportiert. Denn Schule ist jahrelang ein fester Bestandteil in Eurem Leben. Ihr verbringt viel Zeit in den Klassenzimmern, mit Euren Freunden in den Arbeitsgemeinschaften und Pausen oder zu Schulveranstaltungen. Wir sind der Meinung: Ihr könnt stolz auf Euch und Eure Schule sein, an der ihr viele gemeinsame Jahre verbringt. Es ist egal, welchen Weg Ihr in Zukunft gehen werdet. Die Schulzeit legt wichtige Grundsteine und wird Euch immer in Erinnerung bleiben.

Daher freuen wir uns, wenn Ihr unsere Fan-Fashion tragt.

Unser Partner mit Verantwortung

Natürlich braucht man für ein solches Vorhaben einen Partner, der erfahren in der Produktion von Schulkleidung ist. Mit LOMESTAR haben wir einen Spezialisten gefunden, der mit langjähriger Erfahrung ein etablierter Experte im Bereich Schulkleidung ist. Wir arbeiten mit einem Unternehmen mit Verantwortung zusammen, denn LOMESTAR:

  • stellt Textilien ökologisch her,
  • geht sorgsam mit Ressourcen und Energien um,
  • ist sozial engagiert und
  • veredelt Textilien CO²-reduziert.

Nur mit einem Unternehmen wie LOMESTAR können wir Euch qualitativ hochwertige Kleidung bieten, die zu ökologisch fairen Bedingungen produziert wird.

Wir sind offen für etwas Neues. Wir hoffen, Ihr seid es auch. 🙂

Das Team der Beruflichen Schule der FAW gGmbH

Schöne Sommerferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wieder einmal ist es geschafft! Ein Schuljahr voller Ereignisse, Veränderungen und Highlights ist beendet und wir alle starten in die lang ersehnten Sommerferien.

Für die nächsten sechs Wochen haben Schulbücher, Hefte, Taschenrechner & Co. Pause. In den kommenden Wochen relaxen wir und genießen die schönen Dinge des Lebens!

FAW_Schöne Sommerferien_2018_PlakatFAW_Schöne Sommerferien 2018_Gedicht

Das Wertvollste, was uns die Sommerferien schenken, ist Zeit. Zeit miteinander. Zeit für gemeinsame Ausflüge. Zeit für Freunde und Familie. Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit ist.
Wir gehen vormittags Eis essen, besuchen unter der Woche Verwandte oder Freunde in der Ferne. Wir genießen lange, gesellschaftliche Abende im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon – mit ausgelassenen Gesprächen, leckerem Essen oder tollen Spielen.

Für uns alle – vor allem aber für Euch, liebe Schülerinnen und Schüler 🙂 – heißt es: Endlich ausschlafen! Kein Wecker, der morgens klingelt. Kein Plan, der abgearbeitet werden muss. Keine Termine, die uns im Nacken sitzen. Den Blick auf die Uhr einfach mal vergessen…

So kommt mit der Sommerzeit auch die Urlaubszeit! Für die einen geht es ans Meer, für die anderen in die Berge oder vielleicht sogar auf große Städtereise. Ob wir barfuß am Strand spazieren sind, beim Wandern die Bergluft genießen oder auf einem kulturellen Städtetrip umherreisen. Wir werden viel erleben. Und wir alle werden die Zeit nutzen, um unserer Seele eine Auszeit zu gönnen und das zu tun, was uns gut tut.

Diese Zeit sollten wir vollends auskosten, um nach den Ferien entspannt und mit frisch getankter Energie in das neue Schuljahr zu starten.

Bis dahin bleibt uns aber noch viel Zeit. Mögen die Sommerferien gefühlt ewig anhalten…

Das Team der Beruflichen Schule der FAW gGmbH

Montessori-Kurs: Kürbissuppe trifft auf geometrische Körper

Am vergangenen Mittwoch, den 9. November 2016, hat sich der Montessori Kurs der Erzieher Klassen 15/1 und 15/2 den geometrischen Körpern und der Zubereitung einer Kürbissuppe gewidmet.

Berufliche Schule_Montessori-Kurs macht Kuerbissuppe 2016_1Der Kurs teilte sich in drei verschiede Gruppen auf. Die erste Gruppe bestand aus den Bastelfrauen, die ein Heft zu den geometrischen Körpern anfertigte. Hierbei wurden wieder einige unserer Kompetenzen unter Beweis gestellt. Kleben und schneiden gehörte zur Tagesordnung.

Die zweite Gruppe stürmte die Einkaufspassagen und sorgte für das leibliche Wohl des Kurses. Zudem übernahmen sie Übungen des täglichen Lebens, wie das Umgehen mit Geld. Kurzer Hand wurde entschlossen den anderen Kurs der Erlebnispädagogen zum Mahl einzuladen.

Die dritte Gruppe nahm den Kampf mit Kartoffel, Möhre, Zwiebel und Kürbissen auf. Schnell stellte sich heraus das volle Power gefragt ist. Es floss Blut und Schweiß. Als ein Teil der geköpften Kürbisse den Boden berührte, musste schnell gehandelt werden, um den leckeren Eintopf zu retten.

Die Suppe wärmte und stopfte alle Raubtiermägen und führte zu fröhlichen Gesichtern und freundlichen Worten.

Manuela Drewas

Ein herzliches Willkommen zum Schuljahr 2013/14

Im Namen der Schulleitung und des gesamten Lehrerkollegiums begrüßen wir alle neuen und bisherigen Schülerinnen und Schüler der Sozialassisten- und Erzieherklassen sowie eine neue Lehrerin zum Schuljahr 2013/14 herzlich an der Beruflichen Schule der FAW gGmbH in Fürstenwalde.

Bildquelle: Dieter Schütz/ PIXELIO (www.pixelio.de)

Bildquelle: Dieter Schütz/ PIXELIO (www.pixelio.de)

Die Berufliche Schule hat sich zum Start des neuen Schuljahres herausgeputzt und es gibt ein paar kleinere und größere Veränderungen. Alles wird hier nicht verraten, nur so viel:

  • Wir haben eine neue Kollegin im Lehrerteam, Frau Hoppe (Ein herzliches Willkommen noch einmal an dieser Stelle!), die Klassenlehrerin der neuen Erzieherklasse wird.
  • Herr Geyer, der bislang bei den GTA unterrichtete, hat leider die Schule, aber nicht die FAW verlassen und ist nun an anderen Schulen der FAW tätig (Wir wünschen Herrn Geyer alles erdenklich Gute und werden ihn sehr vermissen!).
  • Wir bekommen voraussichtlich am 8. August zwei neue, tolle Ausstattungsstücke in unserer Schule, die helfen werden, den Unterricht noch spannender, interessanter und lebendiger zu gestalten (Lassen Sie sich überraschen…).

Wir treffen uns alle am kommenden Montag, dem 5.8.2013, pünktlich um 7.45 Uhr im Foyer unserer Schule. Unser Schulleiter Herr Höwer wird alle Schülerinnen und Schüler begrüßen, die Kolleginnen und Kollegen vorstellen und dann die Klassen in die Obhut der Klassenlehrer übergeben. Am Eingang der Schule gibt es für alle neuen Schülerinnen und Schüler eine Informationstafel, an der Sie ersehen können, in welche Klasse Sie kommen und wer Ihr Klassenlehrer sein wird.
Sie finden auf unserer Webseite, im internen Bereich, bereits den aktuellen Stundenplan und Raumplan sowie einen Vertretungs- besser: Sonderplan für die erste Schulwoche.
Für unsere bisherigen Schüler: das Passwort ist unverändert.
Für unsere neuen Schüler: das Passwort für den internen Bereich unserer Webseite erfahren Sie am Montag von Ihren Klassenlehrern.

Abschließend wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern ein letztes schönes und sonniges Ferienwochenende und für das bevorstehende Schuljahr 2013/14 viel Erfolg, Freude und Durchhaltevermögen.

Der Web-M. (S. Westphal)

Bildquelle: Jens Märker/ PIXELIO (www.pixelio.de)

Bildquelle: Jens Märker/ PIXELIO (www.pixelio.de)

 

 

Webseite der Beruflichen Schule für Smartphones optimiert

Darstellung der mobilen Version der Webseite der Beruflichen Schule auf einem iPhone

Von einer Reihe von Schülern wurde gegenüber dem Web-M. wiederholt der Wunsch geäußert, die Darstellung der Webseite der Beruflichen Schule (www.ausbildung-fuerstenwalde.de) auch für mobile Devices, d.h. vor allen Dingen für Smartphones, zu verbessern und zu optimieren.

Diesem Wunsch wurde jetzt Rechnung getragen. Durch ein auf der Webseite hinterlegtes Tool ist es nun möglich festzustellen, ob die Webseite der Beruflichen Schule von einem Smartphone oder einem anderen mobilen Endgerät aus aufgerufen wird. Ist dies der Fall, wird automatisch ein neues Layout für mobile Devices erstellt, das auf die speziellen Eigenschaften solcher Geräte und eine darauf optimierte Darstellung abgestimmt ist. Unterstützt werden dabei iPhone, iPod Touch, Android Smartphones, Palm Pre, Samsung Touch, BlackBerry Storm/Torch und auch nahezu jedes beliebige andere Smartphone.

Menüführung auf der mobilen Version der Webseite

Überdies werden die Ladezeiten, über die Smartphone-User oft klagen, reduziert, indem u.a. auf umfangreiche oder überflüssige Grafiken verzichtet wird. Das bedeutet: die Darstellung auf mobilen Endgeräten wird zugunsten von Les- und Handhabbarkeit vereinfacht.
Trotz dieser Anpassung der Webseite an mobile Endgeräte können „nomadisierende“ User hier auch weiterhin Beiträge kommentieren, sie über soziale Netzwerke weiterempfehlen oder ein Mail an den Administrator der Webseite der Beruflichen Schule verfassen und absenden.
Wen die auf die mobile Nutzung angepasste Darstellung der Webseite dennoch nicht überzeugt, kann jederzeit über einen Button am unteren Ende jeder Seite zur originalen Version des Webauftritts wechseln.

Navigation mit Hilfe von Schlagworten

Umschaltung von mobiler auf herkömmliche Darstellung

Auch in der mobilen Version ist die Kontaktaufnahme möglich

Kurze Rückmeldungen bzw. die Mitteilung von möglichen Fehlern und Problemen mit diesem neuen Feature werden gern vom Verfasser dieses Artikels entgegengenommen.

Der Web-M.

Infotag der Beruflichen Schule der FAW – Pressefeedback

Dem Informationstag der Beruflichen Schule der FAW gGmbH am Samstag, den 2.6.12, wurde auch in der lokalen Presse wieder Aufmerksamkeit geschenkt.
Der „Märkische Markt“ veröffentlichte in seiner aktuellen Ausgabe ein Foto des Informationstages unter der Rubrik „Fotos der Woche“:

Aus: Fotos der Woche, "Märkischer Markt", Juni 2012. Quelle: Märkischer Markt

Aus: Fotos der Woche, "Märkischer Markt", Juni 2012. Quelle: Märkischer Markt

Außerdem wurde in der Ausgabe der „Märkischen Oderzeitung“ vom 4.6.12 ein Artikel Veröffentlicht, der auch im Internet auf den Seiten der „Märkischen Oderzeitung“ nachzulesen ist:

Artikel in der "Märkischen Oderzeitung" am 4.6.12

Artikel in der "Märkischen Oderzeitung" am 4.6.12