Montessori-Pädagogik an der Beruflichen Schule

In unserer Erzieherausbildung ist der Wahlpflichtbereich im 2. und 3. Lehrjahr feste Instanz. Dieser Unterricht dient der Erweiterung und Vertiefung in einem der Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe.

Es entstand die Idee, dem Arbeitsfeld Kindertagesbetreuung den Schwerpunkt Montessori-Pädagogik hinzuzufügen. Die Tatsache, dass in die FAW gGmbH eine Anzahl an Montessori-Einrichtungen eingebunden ist, legt es nahe, hier eine enge Zusammenarbeit im beiderseitigen Interesse umzusetzen.

Seit dem Schuljahr 2015/16 haben unsere Schüler die Möglichkeit, das Montessori- Diplom zu erwerben. Wir freuen uns sehr, dafür die Leiterin und Gründerin des Instituts MONTESSORI heute, Ingrid Geßlein, als Dozentin gewinnen zu können. Sie ist die Vorsitzende der Heilpädagogischen Vereinigung e.V. (HPV). Die HPV ist Ausbildungsträger des standardisierten Montessori- Diploms und im Montessori Dachverband Deutschland (MDD) organisiert.

Auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen steht in der Montessori-Pädagogik die Individualität der Persönlichkeitsentwicklung jedes einzelnen Kindes im Vordergrund. Wenn wir Kinder mit ihren Besonderheiten berücksichtigen wollen, brauchen wir eine vielfältige Lernlandschaft, in der das Kind aktiv arbeiten kann. Das Montessori- Material fördert die Selbständigkeit und Selbstverantwortung des Kindes und vermittelt damit Kompetenzen, die heute in den Kindergärten und Schulen erwartet werden.

Der millionenfach zitierte Satz: „Hilf mir, es selbst zu tun.“ verdeutlicht das Ziel von Maria Montessori. Dieser Leitgedanke setzt in seiner täglichen Umsetzung neben einer Vielzahl an spezifischen Lehrmaterialien eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung der pädagogischen Kräfte voraus.

Die Schüler erhalten ein Skript mit den fünf didaktischen Feldern: Übungen des täglichen Lebens, Sinneserziehung, Sprache, Mathematik und Kosmische Erziehung. Auf deren Basis werden entsprechende Handbücher gestaltet, in denen das erarbeitete Wissen zusammengefasst ist, welches es ihnen ermöglicht, die Montessori-Pädagogik im täglichen Handeln umzusetzen.

Obwohl über hundert Jahre alt, ist die Montessori-Pädagogik weltweit aktueller denn je, wenn es darum geht Kinder bei der Entwicklung zu antriebsstarken, selbstwirksamen und sozialkompetenten Persönlichkeiten zu begleiten.

Manuela Drewas

Hier geht es zur Dokumentation: Montessori-Diplom-Kurs