Berufsfachschule

Unterricht im Fach häusliche Pflege Die­se Beru­fe sind moder­ne, an den Bedürf­nis­sen der Wirt­schaft aus­ge­rich­te­te Beru­fe, die die Grund­la­gen für eine wei­te­re beruf­li­che Kar­rie­re legen. Die Aus­bil­dung umfasst einen all­ge­mein­bil­den­den sowie fach­prak­ti­schen Teil, in dem auch betrieb­li­che Prak­ti­ka ein­ge­bun­den sind.

Computerfachraum Die Auf­nah­me einer Aus­bil­dung an einer Berufs­fach­schu­le für Sozia­les setzt die erwei­ter­te Berufs­bil­dungs­rei­fe vor­aus. Aber auch nach dem Erwerb der all­ge­mei­nen Hoch­schul­rei­fe kann eine Aus­bil­dung an der Berufs­fach­schu­le begon­nen wer­den. Manch eine Jugend­li­che oder Jugend­li­cher nutzt die­se Mög­lich­keit, um sich in Vor­be­rei­tung eines beab­sich­tig­ten Stu­di­ums prak­ti­sche Grund­la­gen anzu­eig­nen und sich bereits mit den Inhal­ten des spä­te­ren Beru­fes ver­traut zu machen. Abschluss

Bei Vor­lie­gen eines ent­spre­chen­den Noten­durch­schnit­tes des Abschluss­zeug­nis­ses besteht die Mög­lich­keit, die Fach­ober­schul­rei­fe aner­kannt zu bekom­men. An unse­rer Berufs­fach­schu­le bie­ten wir der­zeit fol­gen­de Bil­dungs­gän­ge an:

Unterricht Gestaltung