Die Berufliche Schule der FAW gGmbH bietet vollzeitschulische Berufsaus-bildungen für junge Leute in Fürstenwalde und alle, die bei, in und um Berlin oder Frankfurt/Oder wohnen.

Foyer der Beruflichen Schule der FAW gGmbH

Foyer der Beruflichen Schule der FAW gGmbH

Die Berufliche Schule wurde 2002 in der ehemaligen Schule des Ortes Hangelsberg als erste private Schule der FAW gGmbH unter dem Namen Berufliche Schule Hangelsberg gegründet. Es handelt sich hierbei um eine Bildungseinrichtung, die in vollzeitschulischer Form unter ihrem Dach eine Berufsfachschule und eine Fachschule verbindet.

 

Schüler im Atrium der Beruflichen Schule

Schüler im Atrium der Beruflichen Schule

Infolge des Wachsens der Schule begannen 2008 die Planungen für den Umbau eines Industriegebäudes am Hauptsitz der FAW gGmbH in Fürstenwalde. Am Julius-Pintsch-Ring entstand es mit der Zielsetzung, eine Verschmelzung bestehender Industriearchitektur mit den zeitgemäßen Anforderungen an eine moderne und zukunftsorientierte Schule zu erreichen.
Im Sommer 2010 zogen wir in unsere neuen Räumlichkeiten. Neben den Ausbildungsbereichen in unseren hellen und großzügigen Ateliers und den zwei modernen Computerkabinetten lädt ein Atrium mit Galerie zum Verweilen und Entspannen ein. Frühstücks- und Mittagversorgung sind in der Ausbildungsgaststätte „Die Fabrik“ der FAW gGmbH vor Ort möglich.

Anfahrtskizze Berufliche Schule

Anfahrtskizze Berufliche Schule

Aufgrund der Nähe zum Bahnhof Fürstenwalde (ca. 500 m) ist unsere Schule verkehrstechnisch ebenso günstig aus den Richtungen Frankfurt (Oder) wie auch aus Berlin zu erreichen.
Weitere Informationen zur Anfahrt sind hier zu finden.

Hier stellt sich die Berufliche Schule in einem kurzen Video vor:

Videovorstellung Berufliche Schule der FAW

Zum Betrachten des Videos bitte auf das Bild klicken.